Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Es gibt zwei Wege - und zwei Tage Gottes

Dass ihr prüfen könnt, was das Beste sei, damit ihr lauter und unanstößig seid für den Tag Christi, erfüllt mit Frucht der Gerechtigkeit durch Jesus Christus zur Ehre und zum Lobe Gottes.

Phil. 1,10-11

Merken es auch die Menschen kaum:
Gott ist Herr über Zeit und Raum!
Zwei Tage nennt die Bibel oft:
Den Tag JESU, auf den man hofft.
Aber auch dieser ist nicht fern:
Es ist der Gerichtstag des HERRN!

Frage: Freuen wir uns auf den Tag Jesu Christi?

Tipp: Wenn die Bibel vom „Tag Jesu“, „Tag des Herrn Jesus“ oder „Tag Christi“ spricht, ist der Tag der Entrückung gemeint. Kein Wunder, ist es doch der „große Tag“ des Bräutigams Jesus Christus, an welchem er seine Brautgemeinde zu sich holen wird! Auch die Braut bzw. Brautgemeinde sollte diesen Tag entgegensehnen! Ganz was anderes ist hingegen der „Tag des Herrn“. In Joel 3,4 und Maleachi 3,23 wird dieser als „der große und schreckliche Tag des HERRN“ bezeichnet und ist der Gerichtstag Gottes. So heißt es auch in Joel 1,15: „Ach, was für ein Tag! Ja, der Tag des HERRN ist nahe, er kommt als eine Verwüstung vom Allmächtigen!“. Es liegt also nun in unserer Hand, welchen der beiden Tage wir ggf. begegnen werden: Der Entrückung oder dem Gericht Gottes! Lasst uns recht wählen, „Frucht der Gerechtigkeit“ bringen und alles dran setzen „gewürdigt zu werden diesem allen zu entfliehen“ (Lukas 21,36)!