Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Drittes der Zehn Gebote

Du sollst den Namen des HERRN, deines Gottes, nicht missbrauchen! Denn der HERR wird den nicht ungestraft lassen, der seinen Namen missbraucht.

2. Mose 20,7

Preiset Gottes heil`gen Namen,
jauchzt mit Ehrfurcht laut ihm zu,
wer ihm nicht dient, irrt sich - Amen.
Ew`ger Herr, wie groß bist du!
Missbrauch wird einst böse enden,
drum hab` Acht, wir raten dir:
Birg dich heut in Gottes Händen,
er will Segen spenden hier!

Frage: Halten Gesellschaft, Kirchen (und allgemein die heutige Christenheit) und Sie persönlich das dritte der Zehn Gebote ein?

Vorschlag: Gott ist heilig. Der Missbrauch seines Namens zeigt nicht nur mangelnde Gottesfurcht, sondern auch Missachtung Gott gegenüber. Das jüdische Volk respektiert sogar bis heute den Namen Gottes so sehr, dass es Gottes Wort, die Tora, nicht mit Händen anfasst sondern einen Lesestab mit künstlicher Hand benutzt. Wie sieht es heute aus? Wie viele Menschen rufen leichtfertig und unbedächtig den Namen Gottes aus ohne sich etwas zu denken. Mittlerweile wird Gottes heiliger Namen sogar in Filmen, Medien, Demos etc. im Zusammenhang mit sündigsten Dingen verächtlich missbraucht! Lasst uns Buße tun, wenn wir dieses Gebot gebrochen haben sollten und Gottes heiligen Namen in Ehren halten!

( Link-Tipp zum Thema: www.gottesbotschaft.de/?pg=2166 )