Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Autor: Rainer Jetzschmann

Geborgen in Gottes Hand

Wenn ihr aber Jerusalem von Kriegsheeren belagert seht, dann erkennt, dass seine Verwüstung nahe ist. Dann fliehe auf die Berge, wer in Judäa ist; und wer in Jerusalem ist, der ziehe fort aus ihr; und wer auf dem Land ist, der gehe nicht hinein in sie. Denn das sind Tage der Rache

Lukas 21,20-22a

Dem Feind wird alles Drohen nichts nützen:
denn Gott wird sein treues Volk beschützen!
Doch müssen wir uns an Gottes Wort halten,
nur dann erleben wir Sein gnädiges Walten!

Frage: Beschützt Gott sein Volk?

Wie tröstlich: Jesu Prophetie erfüllte sich: Erst kam ein Kriegsheer und umstellte 67 n. Chr. Judäa. Der Tod Neros im Sommer 68 ließ jedoch den Vormarsch pausieren. Christen erinnerten sich an Jesu Warnung und Anweisung und wurden gerettet, weil dann genau zum Pessach-Fest 70 n. Chr., an welchem Jesus Christus rund 40 Jahre zuvor von den Juden verworfen und getötet wurde, die Belagerung begann. Wie der Bibelvers zeigt waren es `Tage der Rache` (sich gegen Jesus Christus zu stellen ist somit keine Kleinigkeit und überdies ewigkeitsentscheidend!). So wie Gott Noah und Lot incl. Angehörige vor dem Zorngericht rettete, so auch hier die Christen. Gleiches wird wiederum vor der großen Trübsalszeit durch Entrückung geschehen! Es bleibt dabei: `Die Rettung der Gerechten kommt von dem HERRN; er ist ihre Zuflucht zur Zeit der Drangsal.` (Psalm 37,39) Wie wunderbar!