Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 02.12.2021
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

Autor: Heinrich Ardüser

Sich von der Sünde abkehren, sich zu Gott bekehren, das macht den Weg frei für Segensströme

Es sonderten sich die Nachkommen Israels von allem fremden Volk ab und traten hin und bekannten ihre Sünden und die Missetaten ihrer Väter.

Nehemia 9,2



Es ist vorbei - wir treten
vor Gott hin, und wir beten:
"Vergib uns, Herr, die Sünden,
auf dass wir Frieden finden.
Die Kräfte, die wir haben
mit allen unsern Gaben,
die sollen dir gehören
und immer dich verehren!"

von Heinrich Ardüser


Frage:

Haben wir es satt, in der Sünde umherzuirren und ziellos durchs Leben zu gehen? Machen wir es wie die Nachkommen Israels: Beugen wir uns vor Gott, bekennen wir unsere Schuld, dann kann Gott wunderbare Dinge in unserem Leben wirken.