Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 15.08.2018
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

www.fcdi.de

Vergebung kann man sich nicht erarbeiten. Jesus Christus, vor welchem wir schuldig geworden sind, hat die Macht, uns unsere Sünden zu vergeben. Dass er das tut, ist ein wunderbares Gnadengeschenk.

Liebe Kinder, ich schreibe euch, dass euch die Sünden vergeben sind, um seines Namens willen.

1. Johannes 2,12



Die Macht, Schuld zu vergeben,
hast du, Herr Jesus Christ.
Du gabst mir neues Leben,
du, der du heilig bist!
Was ich selbst nicht verdienet,
das gabst du gnädig mir,
hast meine Schuld gesühnet,
mein Gott, ich danke dir!

von Heinrich Ardüser


Frage:

Sind wir uns eigentlich bewusst, welch ein wunderbares Geschenk uns Jesus Christus anbietet?

Vorschlag:

Wer da will, der nehme das Wasser des Lebens umsonst. Offenbarung 21,6. Ich kann nur ausrufen: Gepriesen sei Gott! Kostenlos bietet Jesus uns die Vergebung unserer Schuld an. Jesus erwartet von uns nur, dass wir ihm unser Leben hingeben, Warum eigentlich? Er muss unseren Sündenunrat zuerst aus unseren Herzen tilgen und er weiß, dass wir allein zu schwach sind um das richtige Ziel, die Herrlichkeit Gottes zu erreichen. Oh, vertrauen wir uns selbst ihm von ganzem Herzen an, und fragen wir ihn doch jeden Tag: "Herr, was ist dein Wille für mich?" Lesen sie täglich die Bibel - beginnen Sie im Johannesevangelium, hier zeigt uns Gott seinen Willen.