Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 21.10.2018
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

www.fcdi.de

Wie oft schon haben wir Jesus verleugnet?

Petrus spricht zu Ihm: Herr, warum kann ich dir diesmal nicht folgen? Ich will mein Leben für dich lassen. Jesus antwortete ihm: Du willst dein Leben für mich lassen? Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Der Hahn wird nicht krähen, bis du mich dreimal verleugnet hast.

Johannes 13,37+38



Bekenne ich mich frei zu dir?
Mein Heiland, ich gesteh es hier:
Wie oft schon schwieg ich, als ich reden sollte,
war stumm, bezeugt` dich nicht, obwohl ich wollte.
Vergib` mir, Heiland, - lehre mich
die Lippen aufzutun zum Lob für dich!

von Heinrich Ardüser


Frage:

Wie oft schon haben wir Jesus verleugnet? (Ungehorsam gegenüber der Bibel ist eine schwere Sünde)

Vorschlag:

Petrus war etwas vorlaut. Sicher meinte er es aufrichtig, als er Jesus sagte: ich will mein Leben für dich lassen. Aber als der Herr für seine Unterstützung froh gewesen wäre, ließ Petrus ihn schmählich im Stich. Petrus weinte bitterlich und tat Busse über sein Versagen. Wir sehen nach der Auferstehung Jesu am See Tiberias als Jesus dem Petrus und Johannes als der Lebendige erschien, dass Jesus dem Petrus nicht mehr zürnte, sondern ihm gleich wichtige Aufträge erteilte. So ist Jesus! Er vergibt bereute und bekannte Schuld und setzt uns sogleich wieder als seine Mitarbeiter ein.