Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 21.06.2018
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

www.fcdi.de

Der Mainstream ändert sich immer wieder, kann nicht die Wahrheit sein und nicht weiterhelfen

und mich sollte nicht jammern Ninive, eine so große Stadt, in der mehr als hundertzwanzigtausend Menschen sind, die nicht wissen, was rechts oder links ist, dazu auch viele Tiere?

Jona 4,11



Was ist wohl als „links oder rechts“ anzusehen,
müssen wir dazu vorne oder hinten stehen?
Die Betrachtungsweisen ändern sich in dieser Welt,
gut hat es, wer es mit Gott und Seinem Wort hier hält!

von Rainer Jetzschmann


Frage:

Sind Sie schlauer als die Menschen in Ninive, die nicht wussten „was rechts oder links ist“?

Tipp:

Immer wieder liest man von den bösen „Rechten“. Aber es scheint, als wüsste man auch heute nicht „was rechts oder links ist“ wie damals das sündige Ninive. Z.B. behauptete J. Goebbels von den heute als klar „rechts“ eingestuften Nazis: „Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir deutsche Linke! Nichts ist uns verhasster als der rechtsstehende nationale Bürgerblock“. „Rechts“ erinnert auch vielmehr an „Rechtsstaat“. Was ist nun „Wahrheit“? Ob Produktwerbung, Medien, Politikerreden – der Mainstream ändert sich immer wieder. Mit Jesus als „DER Wahrheit“ (Joh. 14,6) und Seinem Wort als ein Fels (Matth. 7,24) können wir auch in den Wirren der Zeiten unseren Kurs behalten und unser Leben danach ausrichten. Wohl dem, der auf Jesus und seinem Wort fest gegründet steht!