Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 15.08.2018
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

www.fcdi.de

Dieser Tag kommt unweigerlich, weil die Bibel es sagt, - und die Bibel ist Wahrheit, weil sie Gottes Wort ist.

Der Tag, an dem Gott das Verborgene der Menschen durch Christus Jesus richten wird, wie es mein Evangelium bezeugt.

Römer 2,16



Nichts ist verborgen, Herr, vor dir,
du kennst die heimliche Begier
und das bange Sehnen, Hoffen,
alles ist vor dir, Gott, offen.

von Gabriele Brand


Frage:

Viele sagen: " Es sind ja schon 2000 Jahre her, seit das Neue Testament geschrieben wurde und es ist noch nichts passiert." Damit zweifeln sie an Gottes Wort. Zweifeln Sie auch?

Vorschlag:

Die Bibel sagt: Bei Gott sind tausend Jahre wie ein Tag. Gott hat noch Geduld mit uns Menschen, weil er will, dass niemand verlorengehe und sich jeder zur Busse kehre. Hunderttausende haben sich in diesen 2000 Jahren seit Jesu Wirken auf dieser Welt für ihn töten lassen, so sehr liebten sie ihn und glaubten an ihn. Meinen Sie das sei umsonst? Wir wiederholen darum, was Paulus sagt: Gott wird diese Menschheit, die nicht an Jesus glaubt, richten. Wohl uns, wenn wir nach der Bibel gelebt haben!