Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 17.07.2018
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

www.fcdi.de

Der Psalmist suchte am richtigten Ort Erquickung und Trost.

Wenn dein Gesetz nicht mein Trost gewesen wäre, so wäre ich vergangen in meinem Elend. Ich will deine Befehle nimmermehr vergessen; denn du erquickst mich damit.

Psalm 119,92-93



Von Gottes Wort lass` ich mich leiten,
Tag um Tag für alle Zeiten.
Er geht voran und Er hält nur,
ganz sicher mich in seiner Spur.

von Gabriele Brand


Frage:

Es braucht immer unsern festen Willen, in den Spuren (Wegen) Gottes zu gehen.

Vorschlag:

In einem alten Glaubenslied heisst es auch: Herr, lass` mich immer Heimweh haben, wenn ich nicht nahe bei dir bin! Die Sehnsucht nach Gott, das ist eine gutes Drängen! Gott, unser lieber himmlischer Vater, ist uns so zugetan, wenn wir an seinen einziggeborenen Sohn, Jesus Christus glauben und ihm gehorsam sind, dass wir eine wunderbare Geborgenheit erleben dürfen, die uns erquickt.