Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 13.12.2018
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

www.fcdi.de

Sich vor Gott tief beugen um Segen zu empfangen

Bileam antwortete ihm: Hab ich nicht schon zu deinen Boten gesagt, die du zu mir sandtest: Wenn mir Balak sein Haus voll Silber und Gold gäbe, so könnte ich doch nicht übertreten das Wort des HERRN und Böses oder Gutes tun nach meinem Herzen, sondern was der HERR redet, das würde ich auch reden? … Es sagt der Hörer göttlicher Rede und der die Erkenntnis des Höchsten hat, der die Offenbarung des Allmächtigen sieht und dem die Augen geöffnet werden, wenn er niederkniet

4. Mose 24,12-13+16



Lasst uns immer Gottes Willen erfragen
und stets „Ja“ zu seinem Willen auch sagen!
Denn Gottes Wort tut es hier ganz klar bezeugen:
Es ist wichtig vor ihm die Knie zu beugen!

von Rainer Jetzschmann


Frage:

Möchten Sie auch mehr Erkenntnis von Gottes Wort haben (ggf. auch in Bezug auf endzeitliche Abläufe)?

Tipp:

Im heutigen Bibelvers finden wir den Schlüssel dazu: Glaubensgehorsam und Demut! Auch wenn Bileam später sündigte, so waren die ersten Worte: „ich will euch antworten, wie mir`s der HERR sagen wird“ und dann „der HERR will`s nicht gestatten, dass ich mit euch ziehe“ (4. Mose 22). Menschen die selbst bei hochrangigem Besuch erst Gottes Willen erforschen und die Menschen dann auch noch wegschicken sucht man heute fast vergebens! Das andere ist die Demut: Segen fließt wie Wasser immer zur tiefsten Stelle! Demütigen wird Gnade sowie Erhöhung verheißen (Jak. 4,6+10). Glaubensgehorsam war also die Voraussetzung und als Bileam sich dann vor dem HERRN der Herrlichkeit demütig niederkniete und um Erkenntnis bat, wurde sie ihm gewährt! Lasst uns auch Jesus Christus in allem gehorchen und uns tief vor ihn beugen und „Ja“ zu Gottes Wegen sagen wie es Jesus selbst im Angesicht des Todes vorlebte (Lukas 22,42)!