Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 23.07.2019
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

www.fcdi.de

Gehorsam wird mit Gottes Segen belohnt!

Und er sprach: Nimm Isaak, deinen einzigen Sohn, den du lieb hast, und geh hin in das Land Morija und opfere ihn dort zum Brandopfer auf einem Berge, den ich dir sagen werde.

1. Mose 22,2



Welch unsagbar großes Opfer soll Abraham bringen,
wie musste Abraham wohl hier innerlich ringen!
Selbst Gott bescheinigte ihm die Liebe zum Sohn,
doch nun das: Er sollte ihn opfern war das der Lohn?
Doch wie wir wissen: Seine Liebe zu Gott war groß,
drum ließ er auch das Liebste im Glaubensgehorsam los.
Lasst uns aber nun auch alles ganz klar erfassen:
Dadurch konnte Gott Segensströme fließen lassen!

von Rainer Jetzschmann


Frage:

Haben Sie auch schon erlebt wie es ist das Liebste hergeben zu müssen?

Tipp:

Man kann es kaum fassen was Gott hier von Abraham verlangte: Unzählig viele Jahre wartete Abraham auf den verheißenen Sohn und nun sollte er diesen nicht nur hergeben sondern auch noch mit eigenen Händen opfern! Kann man sich eine größere Qual, die Abraham hier durchstehen musste, vorstellen? Es muss ihn innerlich zerrissen haben! Vielleicht haben Sie einen Angehörigen verloren oder müssen eine sehr schmerzhafte Trennung verkraften. Vielleicht müssen sie auch selbst aktiv ein unsagbar großes Opfer bringen. Dann denken Sie an Abraham der selbst in solch einer unsagbar furchtbaren Seelenqual Gott treu und gehorsam war und deswegen zum Segen für unzählig viele Menschen wurde! Lasst es uns Abraham gleich tun und Gottes Wegführungen im Glauben annehmen!