Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 23.07.2019
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

www.fcdi.de

Ohne göttliche Leitung durch sein Wort irren wir ziellos umher.

Am Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. Dasselbe war im Anfang bei Gott. Alle Dinge sind durch dasselbe gemacht, und ohne dasselbe ist nichts gemacht, was gemacht ist.

Johannes 1,1-3



Am Anfang war das Wort,
schon immer da gewesen.
Gott selber ist das Wort,
er will, dass wir es lesen!

von Gabriele Brand


Frage:

Ist uns das Bibellesen eine Pflicht oder ein Bedürfnis?

Vorschlag:

Gottes heiliges Wort ist unfehlbar. Es zeigt uns den einzig richtigen Weg, der zum Himmel führt. Danken wir Gott, dass wir das teure Bibelbuch immer noch haben und ungestraft lesen können. Dies ist nicht selbstverständlich. Wenn es Ihnen manchmal etwas schwer fällt, konsequent und täglich in der Bibel zu lesen, fragen sie sich, ob Sie vielleicht einige Dinge in ihrem Leben ändern müssten. Vielleicht sind im Verhältnis zwischen Ihnen und Gott Dinge vorgekommen, die stören und die zuerst in Ordnung vor Gott gebracht werden müssten und die Sie von der Bibellese abhalten. Bitten Sie Gott: `Herr, zeige mir, was zwischen uns hindernd ist und schenke mir ganz neu den Hunger nach der Heiligen Schrift, der wahren Lebensspeise!`