Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 21.09.2019
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

www.fcdi.de

Nach Jesu Wirksamkeit auf der Erde, wurde er in den Himmel aufgehoben.

Aber ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch kommen wird, und werdet meine Zeugen sein in Jerusalem und ganz Judäa und Samarien und und bis ans Ende der Erde. Und als er das gesagt hatte, wurde er zusehends aufgehoben und eine Wolke nahm ihn auf vor ihren Augen weg.

Apostelgeschichte 1,8+9



Hier schwebt er hoch zur Herrlichkeit,
der Heiland, Gott von Ewigkeit.
Zu seinem Vater geht er hin,
dass ich von ihm vertreten bin.
Dort betet er für uns so treu,
dass unser Glaube standhaft sei.

von Heinrich Ardüser


Frage:

Ist der Himmelfahrtstag heute noch wichtig?

Vorschlag:

Auf alle Fälle! Jesus hat uns versprochen, dass er uns den Tröster, den Heiligen Geist senden werde. Beim Vater im Himmel betet er unablässig für uns, dass unser Glaube nicht aufhöre. Die Engel haben den Jüngern nach Jesu Himmelfahrt erklärt, dass Jesus eines Tages so wiederkommen wird, wie sie ihn haben zum Himmel fahren sehen. Welch ein göttlicher Trost! Von den Propheten und der Offenbarung des Johannes und von Jesu Endzeitreden wissen wir, dass Jesus bald wiederkommt um seine auf ihn wartende Gemeinde zu sich in den Himmel zu entrücken. Sind wir bereit auf seine Ankunft? Leben wir ganz für und mit ihm?