Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 06.10.2022
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

Autor: Rainer Jetzschmann

Liebe und die engste Beziehung mit Gott - darauf kommt es an!

ich will ihn beschützen, weil er meinen Namen kennt.

Psalm 91,14b



Jesus Christus, Gottes Lamm,
DU bist mein HERR und Bräutigam!
Niemand kann so lieben wie Du,
nur Du schenkst meiner Seele ruh!

von Rainer Jetzschmann


Frage:

Kennen Sie den Namen des HERRN der Herrlichkeit, welcher sich für Sie und mich zu Tode geliebt hat, um uns zu erlösen, indem er unsere Sünden auf sich nahm und die furchtbarste Strafe erduldete?

Wie herrlich:

Kein Mensch kann so sehr lieben wie Jesus Christus! Immer wieder überwältigt es mich, dass Jesus selbst mir sündigem Menschen immer wieder vergibt und ihm nicht endgültig `der Kragen platzt`! Zum gestrigen wunderbaren Psalmvers wollen wir noch ein Detail genauer betrachten: Den Namen! Liebende geben sich gewöhnlich neue, intime Namen. Auch wir sollen einen `neuen Namen` von Jesus bekommen, den sonst niemand kennt (Off. 2,17) und in Joh. 10,3 ruft `der gute Hirte` seine Schafe `mit Namen`! Aus allem was Jesus tut spricht Seine übergroße Liebe zu uns und Seine Sehnsucht, engste, intimste Gemeinschaft mit jedem von uns zu haben! Lasst uns vor dem HERRN der Herrlichkeit niederfallen, Ihn anbeten und Psalm 45,12 erfüllen: `Den König verlangt nach deiner Schönheit; denn er ist dein Herr, und du sollst ihm huldigen.`