Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 06.10.2022
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

Autor: Rainer Jetzschmann

Und man wird dich von den Menschen verstoßen, und du sollst dich bei den Tieren des Feldes aufhalten; mit Gras wird man dich füttern wie die Ochsen, und sieben Zeiten sollen über dir vergehen, bis du erkennst, dass der Höchste Macht hat über das Königtum der Menschen und es gibt, wem er will! Im selben Augenblick erfüllte sich das Wort an Nebukadnezar

Daniel 4,29-30a



Mögen Mächtige böse toben:
Gott sieht das genau von dort droben!
ER lässt sein Strafgericht ergehen
und die ganze Welt wird es sehen!

von Rainer Jetzschmann


Frage:

An was erinnert uns eine 7-jährige Strafzeit, welche Gott über den Herrscher Nebukadnezar kommen ließ?

Zum Bedenken:

Schon vor Jahren fragte ich mich angesichts furchtbarer Sünden der Machthaber, wann Gottes gerechtes Gericht kommen würde. Jetzt erleben wir, wie die 7-jährige Strafzeit (Trübsalszeit) seine Schatten bereits vorauswirft. Gestern teilte mir ein Tagesleitzettelleser mit, was er in der Justiz an Missachtung der Menschenwürde aktuell erlebte. Zunehmend wird das Recht von der Elite mit Füßen getreten. Dabei sei nur an den Nürnberger Kodex zu denken, wonach eine Impfpflicht (gerade auch angesichts explodierender Nebenwirkungen) strengstens verboten ist trotzdem wurde es gestern in Österreich beschlossen! Aber nach Psalm 2,5 und Off. 6,15-17 wird Gottes Zorngericht auch gerade die Elite treffen! Lasst uns in dieser schweren Zeit umso mehr auf Jesus blicken und Ihn um Leitung, Hilfe, Trost und Sein Kommen bitten, um uns endlich zu sich zu holen!