Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 03.12.2022
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

Autor: Ingolf Braun

Wir sollen gute Früchte bringen!

Was sollte man noch mehr tun an meinem Weinberg, dass ich nicht schon getan habe an ihm? Warum hat er dann schlechte Trauben gebracht, während ich darauf wartete, dass er gute brächte?

Jesaja 5,4


Der Weinberg symbolisiert Israel.
Gott machte aus Seiner Verwunderung keinen Hehl.
Für Sein Volk hat ER alles Notwendige getan,
mit Geduld, Erziehung und großem Elan.
ER bewässerte und beschnitt das Land.
Traurigkeit befiel IHM, weil er keine `Trauben` fand.
War denn alle fürsorgliche Mühe vergebens?
Doch aufzugeben entsprach nicht Seines Wesens.

von Ingolf Braun


Frage:

Welche Gedanken empfindest Du hinsichtlich Deines persönlichen Glaubens-Weingartens?

Nachgedacht:

Unser Christsein soll Frucht bringen, in Verbindung mit Jesus reichlich Trauben(*) tragen. Als weiser `Weingärtner` will ER auch Dich führen. Willst Du von Seiner Kompetenz profitieren?
((*) Joh.15,1-8; Früchte des Geistes: Gal.5,22)