Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 03.07.2022
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

Autor: Rainer Jetzschmann

Jesus Christus muss unser ganzes Sehnen sein!

Wenn ich nur dich habe, so frage ich nichts nach Himmel und Erde.

Psalm 73,25



Näher, noch näher, völl`ger und frei,
bis alles eigene Ringen vorbei,
bis all mein Leben dein Abglanz ist,
und Du, Herr Jesu, mein alles mir bist!
Und Du, Herr Jesu, mein alles mir bist!

aus 'Näher, noch näher, fest an Dein Herz' von Lelia Morris (1862 - 1929)


Frage:

Ist Jesus Christus alles was wir begehren und unsere einzige Sehnsucht?

Zur Selbstprüfung:

Die Sehnsucht des Psalmisten ist auf die Gemeinschaft mit Gott gerichtet. Dass ihm diese wichtiger ist als irdische Güter, ist bereits schon für viele `Fromme` zu viel aber es geht noch weiter: Selbst die Sehnsucht nach der Herrlichkeit des Himmels verblasst bei dem Wunsch, Gott nahe sein zu dürfen. Dies erinnert an Philipper 3,8: `ich erachte es noch alles für Schaden gegenüber der überschwänglichen Erkenntnis Christi Jesu, meines Herrn`. Lasst uns auch so gesinnt sein und Jesus Christus über alles auf Erden und im Himmel lieben und uns nach IHM mit ganzem Herzen sehnen wie eine Braut nach ihrem Bräutigam, zumal die Entrückung und somit Hochzeit des Lammes nun jederzeit erfolgen kann!