Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 06.10.2022
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

Autor: Rainer Jetzschmann

Gott erwartet geistliche Frucht bei uns!

Jeder Baum, der keine gute Frucht bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen. Darum werdet ihr sie an ihren Früchten erkennen. Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr, Herr! wird in das Reich der Himmel eingehen, sondern wer den Willen meines Vaters im Himmel tut.

Matthäus 7,19-21



Ach, Blätter nur! Wo ist die Frucht
von Deiner Lebenssaat?
Schon lang hat sie der Herr gesucht;
bald wird es heissen: Sei verflucht!
O wehe, wer nichts hat
als Blätter nur, ach, Blätter nur!

aus 'Ach, Blätter nur!' von Th. Kübler (1806-1884)


Frage:

Bringen wir gute, geistliche Früchte?

Zur Selbstprüfung:

In Joh. 15,16 sagt Jesus: `ich habe euch erwählt und euch dazu bestimmt, dass ihr hingeht und Frucht bringt` und in Vers 8 weist Jesus auf die Verherrlichung seines Vaters hin, indem wir Frucht bringen. Frucht zu bringen ist also entscheidend und sogar ein Erkennungszeichen wahrer Gotteskinder. Galater 5,22-23 zählt diese auf: `Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut, Keuschheit`. Finden Gott und Mitmenschen echte geistliche Früchte bei uns? Ist es dringend Zeit sich Jesus GANZ hinzugeben, da Joh. 15,5 sagt: `Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; denn getrennt von mir könnt ihr nichts tun.` Lasst uns die engste, liebevolle Beziehung mit Jesus suchen und im Glaubensgehorsam leben!