Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 06.10.2022
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

Autor: Markus Kenn

Um unsere Seele kämpft Jesus gegen die Finsternismächte!

Zieht die ganze Waffenrüstung Gottes an, damit ihr standhalten könnt gegenüber den listigen Kunstgriffen des Teufels; denn unser Kampf richtet sich nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen die Herrschaften, gegen die Gewalten, gegen die Weltbeherrscher der Finsternis dieser Weltzeit, gegen die geistlichen Mächte der Bosheit in den himmlischen Regionen.

Epheser 6,11-12



Nicht mit Fleisch und Blut,
sondern mit des Teufels Glut,
Im Kampfe wir da stehen.
Wir müssen zu Jesus gehen,
wollen wir heraus aus Satans Banden,
wollen wir nicht in der Hölle landen.

von Markus Kenn


Frage:

Haben wir schon erkannt, dass zwischen den himmlischen und den dämonischen Mächten Krieg herrscht und wir es nicht mit Fleisch und Blut zu tun haben, mit dem wir kämpfen müssen?

Zur Erkenntnis:

Seit dem Sündenfall unserer ersten Eltern Adam und Eva leben wir in einem Kriegszustand und müssen uns entscheiden, auf welcher Seite wir kämpfen: Entweder gehören wir zu den Kriegern Satans oder zu den Soldaten Gottes. Besser ist es für uns, zu den Soldaten Gottes zu gehören, denn Jesus wird am Ende die Dämonen und deren Diener in das Gefängnis der Hölle sperren. Als Soldaten Gottes müssen wir aber auch die ganze Waffenrüstung, die uns unser Herr zur Verfügung stellt, anziehen, um geschützt zu sein. Und wir dürfen niemals vergessen, dass wir es mit den Finsternismächten zu tun haben, die mächtiger sind als wir. Das bedeutet: Wir können nur im Schutz unseres Herrn siegreich kämpfen. Deshalb müssen wir Ihm stets ganz nahe sein.