Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 22.06.2024
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

Autor: Markus Kenn

Jesus reicht uns Seine Hand!

Darin ist die Liebe Gottes zu uns geoffenbart worden, daß Gott seinen eingeborenen Sohn in die Welt gesandt hat, damit wir durch ihn leben sollen.

1. Johannes 4,9


Gott hat in die Welt gesandt
Seinen sehr geliebten Sohn,
damit in Stadt und Land,
bezahlt ist der Sünde Lohn.
Drum: Wer annimmt Jesu Blut,
der hat es wirklich ewig gut!

von Markus Kenn


Frage:

Haben wir schon erkannt, dass die Liebe Gottes zu uns in Jesus geoffenbart ist? Oder halten wir Jesus nur für einen der vielen religiösen Lehrer?

Zum Nachdenken:

Jesus ist menschgewordener Gott; Er verließ die Pracht, die Schönheit und die Herrlichkeit des Himmels, um im Schmutz und der Erbärmlichkeit eines Stalles geboren zu werden. Er nahm Verleumdung, Spott, Schläge, Folter und den qualvollsten aller Tode, den Kreuzestod, auf sich, damit wir in Seinem Blut von unserer Schuld reingewaschen werden, so wir es nur annehmen. Eine größere Liebe als der, der sein Leben hingibt für seine Freunde, hat niemand!