Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 22.06.2024
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

Autor: Rainer Jetzschmann

Wo ist unser Schatz?

Verkauft eure Habe und gebt Almosen! Macht euch Beutel, die nicht veralten, einen Schatz, der nicht vergeht, im Himmel, wo kein Dieb hinkommt und keine Motte ihr Zerstörungswerk treibt. Denn wo euer Schatz ist, da wird auch euer Herz sein.

Lukas 12,33-34


Nichts ist sicher auf dieser Welt,
dies gilt auch für das `liebe Geld`!
Drum lasst uns mit Weisheit handeln
und in Jesu Wegen wandeln!

von Rainer Jetzschmann


Frage:

Bei der aktuellen Bankenkrise stellen sich viele Menschen die Frage, welche Bank wohl am sichersten ist! Auf welcher Bank haben Sie Ihre Vermögen eingezahlt? Gedenken Sie da etwas zu ändern?

Aufruf:

Aufmerksame Beobachter wissen, dass das aktuelle Geldsystem sehr bald zusammenbrechen muss. Am neuen Geldsystem wird schon lange gearbeitet und was bisher durchsickerte passt genau zu Off. 13,16-17 mit dem bargeldlosen, antichristlichen und versklavenden Geldsystem. In Off. 6,4b lesen wir `Ein Maß Weizen für einen Silbergroschen und drei Maß Gerste für einen Silbergroschen`. Durch diese enorme Teuerung der Lebensmittel werden Menschen ins neue Geldsystem, mit Annahme des Malzeichen des Tieres, gedrängt werden. Gotteskinder dürfen zwar mit dem `Entfliehen` (Entrückung) nach Lukas 21,36 rechnen, aber wir wissen weder wann und auch nicht was wir bis dahin `verlieren` werden! Irdische Banken sind unsicher - nicht aber die `Himmelsbank`! Lasst uns unsere Schätze entsprechend Jesu Führung dort `einzahlen`!