Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 23.07.2024
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

Autor: Rainer Jetzschmann

Gott lässt sich nicht spotten!

Irrt euch nicht: Gott lässt sich nicht spotten! Denn was der Mensch sät, das wird er auch ernten

Galater 6,7


Gott ist zwar gnädig langsam zum Zorn,
aber irgendwann ertönt sein Horn:
Und dann wird Gottes Gericht kommen,
doch Gott sei Dank NICHT für die Frommen!
Darum, bekehrt euch, liebe Leute,
kommt in Buße zu Jesus - noch HEUTE!!!

von Rainer Jetzschmann


Frage:

Kirchen unter dem Regenbogen: Ist das noch Kirche oder schon Sekte?

Zur Beachtung:

Die einer Zeitung entnommene Frage (siehe Link) lässt an den heutigen Bibelvers und das beim Haus Gottes beginnende Gericht denken (1. Petrus 4,17). Und damit kommen wir auch zum Neujahrs- und Posaunenfest Rosch Haschana dieses Wochenende: Dies harrt nicht nur mit dem Schall der Posaune Gottes, Heiligen-Auferstehung und Entrückung (1. Thess. 4,16-17) seiner Erfüllung, sondern gilt auch als Tag des Gerichts über alle Völker. Beachtenswert ist diesmal: Laut 4. Mose 29,1 darf man an Rosch Haschana nicht arbeiteten und diesmal fällt es passend auf Samstag/Sonntag. Das Schofar wird in Jerusalem wegen Sabbat erst am Sonntagmorgen geblasen - passend zu Jesu Auferstehung in dieser Nacht. Kurz vor Mitternacht wird der Mond im Jungfrau-Bauchbereich den Mars komplett, mittig überdecken. Am Folgetag beginnt die Agenda-2030-Versammlung, wo es um einen folgenreichen 7-Jahresvertrag zur Erreichung der Neuen Weltordnung bis 2030 geht. Lasst uns stets bereit sein!