Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 25.04.2024
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

Autor: Rainer Jetzschmann

Wichtig ist sich vom Heiligen Geist führen zu lassen!

Und als die Reihe an Esther kam, die Tochter Abichails, des Onkels Mordechais, die er als Tochter angenommen hatte, dass sie zum König kommen sollte, wünschte sie sich nichts, als was Hegai, der Kämmerer des Königs, der Hüter der Frauen, ihr riet. Und Esther fand Gnade bei allen, die sie sahen.

Ester 2,15


Lasst uns von Esters großer Demut lernen:
uns von eigenen Vorstellungen entfernen,
so handeln wie der Heiligen Geist tut führen,
dann werden wir Jesu Herz ganz stark berühren!

von Rainer Jetzschmann


Frage:

Wollen Sie auch Gnade bei allen Mitmenschen und vor allem beim König aller Könige, Jesus Christus, finden?

Aufruf:

Wer möchte nicht im `besten Licht` erscheinen! Welche Frau wählt nicht deswegen bewusst Frisur, Kleider, Kosmetik etc. aus! Kluge Frauen wählen zwar aus, fragen aber das Gegenüber, ob es so gefällt. Esther ging noch weiter: Sie gab komplett alles in die Hand des Mannes, der den König privat am besten kannte - und erlangte Gnade bei allen, die sie sahen und sogar beim König! Der Kämmerer steht hier für den Heiligen Geist und der König für Jesus Christus: Lasst uns wie Esther sein und uns ganz und gar vom Heiligen Geist leiten lassen - nur Er weiß, was Jesus Christus gefällt und wie wir Sein Wohlgefallen finden können (siehe 1. Kor. 2,11b)!