Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 25.04.2024
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

Autor: Markus Kenn

Die Welt wird vergehen, so wie ein Schneemann im Frühjar für immer wegschmilzt

Und die Welt vergeht mit ihrer Lust; wer aber den Willen Gottes tut, der bleibt in Ewigkeit.

1. Johannes 2,17


Die Welt sehr bald vergeht
mit all ihrer bösen Lust,
weil auf Sand sie steht!
Du erntest in ihr nur Frust:
Du findest in ihr keinen Sinn.
Schnell ist der Welten Lust dahin.
Der aber den Willen Gottes tut,
für den wird alles einmal gut:
Nach der kurzen Erdenzeit
geht er dann in die Ewigkeit,
erlöst durch Christi Blut
und Seiner Liebe Glut!

von Markus Kenn


Frage:

Sind wir bereit, den Willen des Herrn zu tun oder lassen wir uns von den Freuden der Welt in die Irre führen?

Zum Bedenken:

Als ich jung war, war ich natürlich in beständiger Feierlaune: Hoch die Tassen, Party machen, alle Fünfe gerade sein lassen! Aber die Freuden der Welt sind nicht nur äußerst oberflächlich, sondern auch vergänglich. Egal, wie sehr wir uns ablenken und zerstreuen: Die innere Leere holt uns immer wieder ein! Den Willen Gottes zu tun, indem man sich unter das Blut Jesu stellt und sich durch Christo verändern zu lassen, führt dann dazu, dass man ein Leben mit Tiefsinn hat, dessen realistische Perspektive das ewige Leben ist.