Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 22.06.2024
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

Autor: Rainer Jetzschmann

Gott gibt Hinweise zu gewissen Zeitspannen

Und wenn jene Tage nicht verkürzt würden, so würde kein Fleisch gerettet werden; aber um der Auserwählten willen sollen jene Tage verkürzt werden.

Matthäus 24,22


Selbst im größten Gericht hält Gott schließlich ein,
denn er will kein Vernichter der Auserwählten sein!
Aber auch viele Zeichen gibt uns der HERR,
IHM sei dafür Lob, Preis, Anbetung und Ehr!

von Rainer Jetzschmann


Frage:

An was erinnert die Zahl 2422 der heutigen Bibelstellenangabe?

Zur Beachtung:

Wenn Sie den gestrigen Tagesleitzettel (siehe Link) aufmerksam gelesen haben, sollten Sie es wissen: 2422 war die Anzahl Tage zwischen 2 bedeutsamen Sonnenfinsternissen (Gerichtszeichen laut z.B. Joel 4,15). Auch der heutige Bibelvers hat mit Gerichtstagen zu tun. Wie bereits erwähnt ist genau 1260 Tage (1te Jahrwochenhälfte; Off. 11,3) + 1290 Tage (2te Jahrwochenhälfte; Daniel 12,11) nach Rosch Haschanah (Jahrwochenbeginn; 5tes heilsgeschichtliches Fest) am 3.10.2024 das Fest Yom Kippur (Versöhnungsfest zum Ende der Jahrwoche) am 27.9.2031. Interessant ist aber auch, dass es exakt 2422 Tage von Rosch Haschanah bis dem sehr bedeutsamen Jerusalemtag (Jerusalem endlich in Israels Hand nach Sechstagekrieg) am 21.5.2031 sind. Alles nur Zufall oder Zeichen für uns? Gewiss ist jedenfalls diese Zeitangabe: Diesen Monat vor genau 20 Jahren begann die Internetarbeit mit www.gottesbotschaft.de. Jesus Christus sei für alles Durchtragen Lob, Preis, Dank und Anbetung!