Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 12.08.2020
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

www.fcdi.de

Gott in seiner Herrlichkeit ist unfassbar majestätisch und darum ist er demütig zu preisen.

Wenn mir gleich Leib und Seele verschmachtet, so bist Du doch, Gott, allezeit meines Herzens Trost und mein Teil.

Psalm 73,26



Anbetend will mein Herz von Dir, mein Gott, nicht lassen,
Du bist so wunderbar, ich kann es niemals fassen.
Wenn ich die Schöpfung sehe, wie schön Du sie gemacht,
und dass Du auch an mich in Liebe hast gedacht,
dann jubelt meine Seele, will Dir ganz nahe sein,
von Dir bin ich getragen, Du lässt mich nie allein.

von Gabiele Brand


Frage:

Gibt es noch etwas Schöneres als das Lob des lebendigen Gottes?

Vorschlag:

Nein. Unsern Gott zu loben ist jedes Christen Pflicht. Der Herr in seiner Majestät ist unvergleichlich schön. Allmächtig, heilig, gnädig, voller Liebe sorgt er für uns und segnet uns. Lasst uns Ihn mit reinen Händen und Lippen preisen und Ihm in allen Dingen gehorsam sein!