Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 07.07.2020
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

www.fcdi.de

Mit Jesus Christus an der Seite braucht uns vor nichts zu grauen!

Siehe, ich habe dir geboten, dass du getrost und unverzagt seist! Lass dir nicht grauen und entsetze dich nicht; denn der HERR, dein Gott, ist mit dir in allem, was du tun wirst.

Josua 1,9



Fasse dich, Seele, sei tapfer im Streite;
Jesus ist mit dir und kämpft dir zur Seite.
Zage nicht, wenn auch der Tod dich umschwebt:
Jesus, dein Heiland, ist Sieger und lebt!

aus 'Seele, dein Heiland ist frei von den Banden' von Ignatius von Wessenberg (1774 - 1860)


Frage:

Gehorchen Sie Gottes „Gebot“ Ihm ganz getrost und vollständig zu vertrauen?

Tipp:

Schaut man auf all das, was sich in der Welt tut, kann einem durchaus grauen. Dazu kommt, dass auch viele Christen unter plötzlicher Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit usw. leiden. So wie wir das antichristliche Reich bald kommen sehen, so sah Josua den unausweichlichen Kampf beim Einzug in Kanaan entgegen – und laut 4. Mose 13,33 hatten die Kundschafter dort „Riesen aus dem Riesengeschlecht“ gesehen, gegenüber denen sie sich wie „Heuschrecken“ vorkamen! Hier war Josuas Glaube an Gottes Zusage gefordert – und tatsächlich griff Gott ein und beim letzten Posaunenschall stürzten die Mauern Jerichos ein! Genauso dürfen wir wissen, dass beim Schall der letzten Posaune die Entrückung stattfinden wird (1. Kor. 15,51-52) und bereite Gotteskinder endlich zur Hochzeit des Lammes dürfen! Wie herrlich! Lasst uns voll Freude darauf schauen und Jesus im Herzen entgegen gehen!