Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 02.12.2021
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

Autor: Rainer Jetzschmann

Es wird viel gelogen und wir dürfen nicht alles glauben!

Sie erzählen Lügen, jeder seinem Nächsten; mit schmeichelnder Lippe, mit hinterhältigem Herzen reden sie.

Psalm 12,3



Zunehmend wird gelogen
und Wahrheiten verbogen.
Drum lasst uns prüfend schauen
und nicht allem gleich trauen!

von Rainer Jetzschmann


Frage:

Glauben Sie alles was in den Medien verbreitet wird?

Zu bedenken:

Ältere unter uns werden sich wohl noch an das Reinhard Mey-Lied `Was in der Zeitung steht` von 1983 über die `Revolverpresse` erinnern: Durch in der Zeitung verbreitete Lügen wird ein Mann ganz übel diskreditiert und fast in den Selbstmord getrieben. Der Redakteur dazu: `Man, was glauben Sie, was Tag für Tag für`n Unfug in der Zeitung steht!`. Ein paar Jahre später erzählte mir ein Pastor aus Südafrika, wie ein Fotograf dort Bonbons in Mülleimer einer Schule warf und Kinder anstifte danach zu suchen, weil bereits ein Bericht über die `schlimme Apartheid` mit Kinderhunger geschrieben war und er nun Fotos liefern musste (ich war selbst in Südafrika und weiß was für Lügen verbreitet wurden). Sieht es heute anders aus? Eher schlimmer! Lasst uns alles sorgsam prüfen und nur glaubhaften Zeugen trauen auch was die Corona-Politik anbelangt, aber auch selbst darauf achten die Wahrheit zu sprechen!