Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 03.12.2022
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

Autor: Markus Kenn

Mit der Zunge können wir die wohl meisten Sünden begehen

Herr, stelle eine Wache an meinen Mund, bewahre die Tür meiner Lippen!

Psalm 141,3


Herr: Bewache bitte meinen Mund,
damit ich niemals rede Schund!
Mögest Du die Lippen mein
stets bewahren schön und rein!
Mögen stets Dir Ehre geben
meine Worte und mein Leben!

von Markus Kenn


Frage:

Bitten wir Gott, unseren Mund zu bewahren oder quatschen wir gedankenlos darauf los?

Zum Nachdenken:

Mit der Zunge können wir lügen, verleumden, Meineide schwören. Wir können damit fluchen und Gott lästern. Aber wir können auch die Wahrheit sagen, Seine Frohe Botschaft verkünden und Gott ehren, loben, anbeten und danken. Da wir schwache Menschen sind, brauchen wir Gott, der unseren Mund bewacht und unsere Lippen bewahrt.