Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 03.12.2022
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

Autor: Rainer Jetzschmann

Nachfolge Jesu bedeutet auch sein Kreuz auf sich zu nehmen!

In der Welt habt ihr Bedrängnis; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden!

Johannes 16,33b


Wenn nach der Erde Leid, Arbeit und Pein
ich in die goldenen Gassen zieh ein,
wird nur das Schau`n meines Heilands allein
Grund meiner Freude und Anbetung sein.

aus 'Wenn nach der Erde Leid, Arbeit und Pein' von Hedwig von Redern (1866 - 1935)


Frage:

Sind wir bereit für unseren Glauben zu leiden?

Zu bedenken:

Jesus verschwieg es nicht: der Weg der Nachfolge ist schmal (Matth. 7,14) und mit Selbstverleugnung und Kreuz auf sich nehmen (Matth. 16,24) verbunden und nach 2. Tim. 3,12 gehört auch Verfolgung dazu. Diese nahm und nimmt mancherorts sogar Ausmaße an, die an die große Trübsal denken lässt (z.B. Off. 13). Auch wenn die `große Trübsal` erst nach der Gemeindezeit beginnt, so werden bereits jetzt schon Prediger, die die Wahrheit sagen, hart bedrängt und allgemein die Meinungsfreiheit immer mehr eingeschränkt. Lasst uns bereit sein Jesus Christus treu zu folgen, auch wenn der Weg immer steiniger und steiler wird und unsere Häupter voll Zuversicht zu Gott erheben, weil die Erlösung naht! (Lukas 21,28)