Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 13.06.2021
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

Autor: Rainer Jetzschmann

Achtung! Wachen!

Dann werden zwei auf dem Felde sein; der eine wird angenommen, der andere wird preisgegeben. Zwei Frauen werden mahlen mit der Mühle; die eine wird angenommen, die andere wird preisgegeben. Darum wachet; denn ihr wisst nicht, an welchem Tag euer Herr kommt.

Matthäus 24,40-42



Ganz eindringlich ruft Jesus zum wachen auf,
doch viele Christen stecken im Tageslauf
ohne zu wachen, prüfen und zu erkennen
was man an Ankunfts-Zeichen kann benennen.

von Rainer Jetzschmann


Frage:

Werden Sie bei Jesu Kommen zur Heimholung Seiner Brautgemeinde angenommen oder der furchtbaren Trübsal, die sich bereits sichtbar ankündigt, „preisgegeben“ werden?

Ernstliche Warnung:

Eindringlich warnt Jesus Christus mehrfach vor einer Trennung zwischen 2 Gruppen „Frommer“: In Matth. 25 sind es kluge Jungfrauen mit vollen Ölkrügen (Leben im Heiligen Geist / „Geist der Wahrheit“ der u. A. die Zeichen der Zeit und Lügen erkennen lässt) und „törichte Jungfrauen“ (nur Bekehrung). Letztere wird Jesus bei der Entrückung abweisen, genauso wie er laut Off. 3,16 laue Christen „ausspeien“ wird. Im heutigen Vers ist vom furchtbaren „preisgeben“ die Rede. Lasst uns dies eine todernste Warnung sein und wachen und im „Geist leben“ d.h. alles prüfen (Wahrheiten suchen anstatt blindlings weltlichen Leitmedien und geistlichen (Ver-)Führern folgen), Buße tun wo nötig, Bibel lesen und ein tägliches Gebetsleben führen!